Travemünde

Privatgärten in Ostholstein und im Plöner Seengebiet

Pflanzenerlebnisse zur schönsten Blütezeit!

Eine Reise rings um Travemünde mit Ostseeinsel Fehmarn und Herzogtum Lauenburg!

28. Juni - 04. Juli 2021

Atlantic Grand Hotel Travemünde, www.atlantic-hotels.de/grand-hotel-travemuende 

Strahlend gelbe Rapsfelder, weiße Schaumkronen des Meeres, Steilküsten, sanfte Hügel, Hohlwege, tiefblaue Binnenseen, dies alles beschreibt die faszinierend schöne Landschaft des östlichen Schleswig Holsteins. Ausgangspunkt der Reise ist das Ostseeufer rings um das Mündungsdelta der „Trave“ an der Lübecker Bucht. Das Hotel liegt wenige Schritte vom Meer. Der naturnahe Strand lädt ein zum abendlichen Bummeln. Sonnenuntergänge, frischer Wind, das „Lachen“ der Möven, fangfrischer Fisch und „Seemanslust“ gehören unmittelbar zur Atmosphäre des gemütlichen Seebades Travemünde, dem Tor nach Skandinavien! Von hier aus geht es auf beschaulich, alleengesäumten Landstraßen zu den teils versteckt liegenden Privatgärten dieses, voller schöner Überraschungen steckenden, Landes des Hohen Nordens. 

Die letzte Juniwoche ist genau der richtige Zeitpunkt, um die Blütenpracht dieser herrlichen Gärten unter dem klaren Blau des Ostseehimmels in Ihrem schönsten Gewand zu genießen. Da darf natürlich ein traditionelles Stück „Lübecker Marzipantorte“ zu einer köstlichen Tasse frischem Kaffee auch nicht fehlen. Die Türen zu diesen pflanzlichen Paradiesen stehen weit offen und ein „Herzlich Willkommen“ segelt überall darüber durch die Luft. Es regnet alte Rosen, formschöne Hecken sorgen für Kontrast und die herrlichsten Düfte verwöhnen die Nase. Diese Besuche hier in den schönsten Gärten des östlichen Schleswig-Holsteins versprechen in jeder Hinsicht genußreiche Gartenmomente, die wahre „Pflanzenherzen“ aufgeregt schlagen lassen und interessante Gartengespräche geradezu befeuern!

"Schleswig – Holstein, meerumschlungen ... von der Woge, die sich bäumet … bis zur Flut die ruhlos schäumet …."

Diesen Text schrieb vor 150 Jahren der Dichter Matthäus Friedrich Chemnitz für das bis heute, in der Region tief verwurzelte Lied, was auch insgeheim als eigene Hymne der Schleswig Holsteiner bekannt ist. Dieses Lied muß man aus der Geschichte heraus verstehen. Der Dichter Chemnitz machte aus 2 Ländern, nämlich Schleswig und Holstein, 1844 ein neues Schleswig-Holstein in seinem Text, was seinem Wunsch nach einem geeinten und von Dänemark unabhängigen Land Ausdruck verlieh. Die Schönheit dieses Landes wird heute noch von seinen Bewohnern geliebt und verehrt wie eh und je!

Hier in Travemünde, respektive Lübeck, ist ein traditionelles Juwel großer Handwerkskunst beheimatet. Eine elegante alte Dame, die den schönen Namen “Lisa von Lübeck“ trägt. Sie ist ein aus Holz nachgebautes, spätmittelalterliches Segelschiff in Kraweelbauweise. Am 31. Juli 1999 fuhr sie zum ersten Mal zur See. Man ist geneigt, sich tief zu verbeugen, vor solch einem unermüdlichen Einsatz und Engagement, was dieses Projekt ohne Zweifel gefordert hat. Hut ab vor den ehrenamtlichen Mitgliedern der „Gesellschaft Weltkulturgut Hansestadt Lübeck e.v.“. Grund genug für Tours fabuleux! bei diesen passionierten Herren vorab einmal durchzuklingeln, um eine gemeinsame Fahrt mit dem legendären Dreimaster hinaus auf die Ostsee zu verabreden.

Freuen Sie sich auf diese ganz besondere Gelegenheit. Die Fahrt beginnt im Heimathafen der „Lisa“, dem Museumshafen von Lübeck. Zuerst reist man auf dem Wasserweg entlang der Trave von Lübeck bis Travemünde, was bereits sehr interessant zu werden verspricht und dann heißt es „Heiß auf Großsegel“ und die Fahrt geht hinaus aufs offene Meer, hinaus auf die Ostsee, dem Binnenmeer des Atlantik in Europa! Die Ostsee hat eine mittlere Tiefe von 55 m (maximale Tiefe 459m), sie umfasst eine Fläche von 377.000 km², sie ist mit dem Atlantik verbunden via des Kattegat und hat ein Einzugsgebiet von 1.642.000 km². Der Name Ostsee stammt aus dem Lateinischen, vom Mare Balticum, auch Baltische See genannt. Dorsch, Hornhecht, Hering, Lachs, Scholle und Meerforelle gehören zu den bekanntesten hier lebenden Fischen. Während dieser spannenden Reise auf der Barkasse gehört natürlich eine ordentliche Champagnerflasche dazu und auch ein zünftiges Fischbrötchen. Versprochen! 

Namenhafte Gärten, vornehmlich privat, stehen auf dieser Reise auf dem Programm, aber nicht nur in Travemünde und Lübeck, sondern auch rings um die Plöner Seen, in Oldenburg/Holstein und Heiligenhafen bis hinauf auf die Insel Fehmarn. Der „Graswarder – Heiligenhafen“ ist ein Landschaftsschutzgebiet mit hoch interessanter Flora und Fauna, es ist eine Nehrungshalbinsel mit weitläufigen Lagunen, ein Garten von Mutter Natur! Hier lohnt es sich, mit einem spezialisierten Naturführer, zusätzlich zu den Gärten, einmal in der Natur „Halt“ zu machen. Spannend wird es auch auf der Insel Fehmarn, der drittgrößten Insel Deutschlands. Neben sehr persönlichen Gartenbesuchen trifft man hier den Genius Loki der wunderschönen Ostsee… Einsamkeit, weitläufige Dünen und steinreicher Naturstrand! Ein El Dorado für Garten-und Naturliebhaber!
Mit etwas Glück, wird es vielleicht auch noch gelingen, über all diese beschriebenen Erlebnisse hinaus, noch einen musikalischen Hochgenuß im komfortablen Ambiente des Hotels zu integrieren. Drücken Sie die Daumen und Tours fabuleux! freut sich schon jetzt, Sie auf dieser wunderschönen Gartenreise im Hohen Norden Deutschlands zur besten Blütezeit der privaten Gärten in diesem außerordentlichen Jahr begrüßen zu dürfen!

Verbindliche
Reiseanmeldung

Für Einzelpersonen

In Kürze buchbar

Mit Begleitperson

In Kürze buchbar

Anke Mattern Tours fabuleux UG 
Postfach 13
31593 Steyerberg

Tel.: +49 5764 941162
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.tours-fabuleux.de