Irlands Südwesten

Privatgärten rings um Midleton, Kenmare, Killary Fjord und Nationalpark Connemara

Gartenparadiese und spektakuläre Küsten!

Mai 2024

4* Ballymaloe Country House Hotel, Midleton
5* Sheen Falls Lodge, Kenmare
3* Lough Inagh Lodge Hotel, Connemara
4* Castleknock Hotel, Dublin

Der Südwesten ist mit seinen fingerartigen, im Atlantik liegenden Landzungen ein paradiesisches Stück Irlands! Kein Wunder also, dass es hier viele sehr persönliche Privatadressen mit sehr interessanten Gärten gibt.

Die grosse Gastfreundschaft ist ein weiteres Bonbon dieses Landes! Zwei sehr nette familiengeführte Hotels bemühen sich um einen ausserordentlich angenehmen Aufenthalt und unterstützen alle Wünsche!
Florale Lunch Buffets verlassen mit uns am Morgen das Hotel und folkloristische Weisen begleiten das Dinner am Abend! Landschaftsbezogene Aperitifs werden mit Eleganz und Herzblut von Privat offeriert!

Ein zweiter, landschaftlicher Höhpunkt ist das weiter nördlich an der Westküste gelegene Hochland von Connemara mit dem einzig wahren Fjord von Killary Irlands, in der Grafschaft Galway! Auf dem Weg dorthin erzählt man auch noch die Geschichte des Irish Coffee’s in seltener Qualität!

In der Grafschaft Offaly öffnet eine der ältesten und geschichtsträchtigsten Familien Irlands die Türen. Wir sind zum privaten Lunch mit dem Familiensilber der Besitzer im Castle geladen. Den Abschluss dieser, in jeder Hinsicht, spektakulären Privatgartenreise durch den Südwesten bildet ein geführter Stadtbummel in Dublin mit einem Besuch im Botanischen Garten.

Im Mai blüht es wunderschön im Südwesten Irlands. In vielen Privatgärten entfaltet sich die herrliche Atmosphäre der Frühlingsblüte. Den Südwesten Irlands im Wonnemonat Mai zu besuchen ist einzigartig! Die spektakuläre Küstenlandschaft spricht für sich und in den Gärten erwartet ein „ Herzliches Willkommen“, die Gruppe wie immer und darüber hinaus eine großartige Blütenpracht! Warum also nicht? 

Der, von der ältesten Kuh Irland’s, namens „Erna“, aus der Molke gewonnene Gin, hergestellt in einer privaten Garage, begeistert“ No matter What“! Und Kunst, sowie Kunsthandwerk kommt hier auch nicht zu kurz!° Warum also nicht die nordwestlichen Schätze Europas aufsuchen und im Mai den Südwesten Irland’s mit seinen vielen verschiedenen Gärten, Kulinarischen Genüssen und herrlichen Küsten genießen? Dies ist eine Einladung zum Genuß pur!

Programmbeschreibung

Sektempfang zur Begrüßung!

Wie könnte es anders sein? Ein höchst charmanter Gastgeber gestaltet einen gebührenden Empfang in seinem zauberhaften Garten. Die Reise beginnt in einem privaten Juwel! Pflanzenvielfalt ist hier mit künstlerischem Geschick zu großer Harmonie vereint!

Lismore Castle

Die Gärten von Lismore Castle sind eine einzige Freude! Hier gibt es einen wunderschönen Staudengarten, der mit großer Sorgfalt gepflegt ist. Uralte Eibenalleen, romantische Blumenwiesen, formale Doppelborders und herrliche Bäume. Im Mai werden die Pflanzen von Lismore mit Blüten in Hülle und Fülle begeistern. Der untere Teil des Gartens stammt aus dem 19. Jhdt. von dem 6. Duke of Devonshire. Der Mauergarten wurde bereits 1605 angelegt vom 1. Earl of Cork. Das Castle ist heute in privater Hand und wurde 1185 von King John erbaut. Die Gärten von Lismore gehören zu den am Längsten kontinuierlich kultivierten Gärten Irlands.

Private Estates

In den ersten 3 Tagen stehen mehrere Privatanwesen auf dem Programm. Hier wird es wunderbare Begegnungen, Blütenparadiese und Gourmet geben! Historische Häuser öffnen Ihre Türen.

Beara Peninsula   

Die Beara Peninsula ist ein herrlicher Landstrich. Sie gehört zu den spektakulären Landzungen des Südwestens von Irland, die wie einzelne Finger ins Meer hinausragen. Ein großes Panorama eröffnet sich, wenn man den Healy Pass überquert mit dem großartigen Blick über den Glenmore Lake. Der kleinere Teil gehört zum County Kerry, der größere, südlichere Teil zum County Cork. Hier gibt es berühmte Gärten zu bewundern!

Sheep’s Head Peninsula 

Zwischen Bantry Bay und Dunmanus Bay liegt diese kleinste der sich ins Meer hinausstreckenden Landzungen des Südwestens. Sie ist ein Ort herrlicher Einsamkeit mit zufriedenen Schafen und viel Grün! Am Ende ist das Meer! Eine ganz individuelle Mittagspause steht hier auf dem Programm. 

Empfang im Privatgarten

Auch auf der romantischen Halbinsel von Sheep’s Head öffnet ein Privatanwesen seine Türen. Ein ganz besonderer Garten ist hier mit großer Pflanzenleidenschaft entstanden. Ein Empfang mit freundschaftlichem Flair! Und darüber hinaus auch noch Geologische Historie!

Ilnacullin Gardens

In der Bucht von Bantry, auf der Garinish Island liegt dieser berühmte Inselgarten im südwestlichen Irland! Der Garten ist mit einer kleinen Bootsfahrt zu erreichen. Der pensionierte, ostindische Geschäftsmann John Annan Bryce (1874 – 1924), geboren in Belfast, kaufte das liebgewonnene Land 1910 nach vielen Ferienaufenthalten und errichtete dort sein Haus mit Garten.  Der Gedanke eines „Garten Eden“ auf einem klimatisch begünstigten Landstrich hat in der Geschichte immer wieder bedeutende Inselgärten entstehen lassen. Es ist ein Garten mit architektonisch-italienischem Flair!

Connemara Nationalpark  

Connemara gehört zu den sechs berühmten irischen Nationalparks, gelegen im County Galway, im Westen Irlands. Es ist der Park mit den 12 Gipfeln, den „Twelve Bens“. Die typisch einsame, weit offene Landschaft mit Mooren, Bergen und Seen ist einzigartig und gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten. Hier liegt der einzige Fjord Irlands, der Killary Fjord. Diese rauhe und in grünen Farben changierende Landschaft wird auch der Wilde Westen Irlands genannt. Die Zeit scheint hier still zu stehen.

Kylnemore Abbey  

Diese älteste Benediktinerabtei  Irlands wurde 1665 von benediktinischen Mönchen in Belgien gegründet. Im weiteren Verlauf der Geschichte erbaute der Großindustrielle und Politiker Mitchell  Henry ( 1826-1910 ) hier für seine Gattin Margaret Henry ( 1829 – 1874 ) ein Schloss. Im Mausoleum von Kylnemore wurde Margaret nach ihrem frühen Tod beerdigt. Die viktorianischen Gärten von Schloss Kylnemore sind in ihrer großzügigen Anlage sehr sehenswert. Seit der Zeit des Ersten Weltkrieges bewohnen irisch- benediktinische Nonnen Kylnemore Abbey.

Birr Castle Demesne  

Birr Castle Demesne ist einer der größten privaten Landsitze Irlands. Die sehr feinen Gärten von Birr Castle schauen auf eine über 300 jährige Geschichte zurück. Seit 1620 ist Birr Castle im Besitz der Parsons Familie und wird heute mit großer Liebe zum Garten verwaltet durch den 7. Earl of Rosse, dessen Passion für Pflanzen aus dem Himalaya und China sich in den großartigen Sammlungen von Birr zeigen.  Birr ist ein wichtiges Erbe Irlands! Es ist ein großes Privileg, hier ganz privat zu Gast sein zu dürfen. 

Dublin

Ein gemütlicher Spaziergang und eine Rundfahrt durch die Stadt mit netter Führung beschliessen die Tage in Irland. Man sagt: „Dublin sei so lauschig wie ein Dorf und so freundlich wie ein typisch irischer Pub“!

Glasnevin National Botanic Gardens

Der Botanische Garten liegt am nördlichen Stadtrand von Dublin, ganz in der Nähe des Flughafens. Es gibt wunderschöne Pflanzungen und sehr berühmte Gewächshäuser. Mit einem kleinen Spaziergang und einer angenehmen Tasse Kaffee kann hier die Rundreise durch den spektakulären Südwesten und äussersten Westen Irlands noch einmal gemütlich ausklingen.

Verbindliche
Reiseanmeldung

Für Einzelpersonen

In Vorbereitung für 2024

Mit Begleitperson

In Vorbereitung für 2024

Anke Mattern Tours fabuleux UG 
Postfach 13
31593 Steyerberg

Tel.: +49 5764 941162
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.tours-fabuleux.de